SMLAN Software & Management Training Keep calm and study smart

BIM und GIS     » Management und Soft Skills

Integration von GIS und BIM

Building Information Modeling (BIM) gewinnt zunehmend an Bedeutung und ist der Motor für die Digitalisierung im Bauwesen. Auch viele Vermessungsbüros haben diese Entwicklung aufgegriffen und bieten Produkte und Dienstleistungen an, die sich an der BIM-Methode orientieren.

Ein wichtiges Merkmal von BIM ist, dass jedes Element (Objekt) mit Informationen über deren Eigenschaften (Attribute) verknüpft werden kann. Landschaftsarchitekten und Stadtplaner kennen den Gedanken aus den Geoinformationssystemen (GIS), wo die Flächenelemente (Objekte) ebenfalls mit Attributen verknüpft werden können.

BIM hat vielfältige und starke Konsequenzen für die Geodäsie, die sich neuen Anforderungen und Abläufen stellen muss. Dazu gehört, dass zwischen BIM-Systemen und Geografischen Informationssystemen (GIS) Daten in großen Umfängen und mit sehr verschiedenen Inhalten ausgetauscht werden müssen. Dies sind insbesondere 3D-Daten.

Building Information Modeling (BIM) gilt als Synonym für die aktuelle Initiative "Digitales Planen und Bauen 4.0" der Politik und Industrie. Auch die Geodäsie erfährt im Zuge der Digitalisierung des Bauwesens neue Anforderungen, aber auch neue Möglichkeiten in Bezug auf Leistungen, Prozesse und Strukturen.

Das Seminar behandelt die methodischen Hintergründe von BIM. Es vergleicht die Datenmodelle von GIS und BIM und zeigt gemeinsame Nutzungen auf. Weitere Beispiele verdeutlichen, wie BIM von Auftraggebern und -nehmern in der Praxis gehandhabt wird.

Dieses Seminar ist Teil der Kursthemen BIM und E-Government und Neue Kurse.

Kurs-Id: BIMGIS

Seminarinhalt
Neue Aufgaben von Geodäsie und GIS im Zuge der Digitalisierung
  • Einfluss von BIM auf die klassischen Vermessungsleistungen
  • Datenintegration und Schnittstellen zwischen GIS und BIM
  • Erforderliche Prozesse und Strukturen
  • Was sind typische BIM-Anwendungen?
  • Welche Rolle spielen BIM und GIS bei der Bauausführung?
  • Was erwartet die öffentliche Hand?
  • Wie wirkt sich die BIM-Methode auf »klassische« vermessungstechnische Leistungsbilder »Lageplan«, »Gebäudebestandsdokumentation« und »Absteckung« aus?
  • Wie können Vermessungsdaten vom Laserscanner in der BIM-Software genutzt werden und welche Softwareprodukte sind für die berufliche Praxis geeignet?
Informationen
Zielgruppe

Diese Schulung richtet sich an Fachkräfte in der Praxis, Forschung oder Ausbildung aus den Bereichen der Geodäsie, der Geoinformation und dem Bauwesen, die sich über das hochaktuelle Thema »BIM« innovativ und praxisnah informieren wollen.

Dauer

3 Kurstage (pro Tag 8 Unterrichtsstunden à 45 Min.)

Dozenten

Für diesen Kurs ist der Dozent Dr.-Ing. Werner Leyh vorgesehen. Ihr Dozent steht Ihnen bis zu sieben Tage nach dem durchgeführten Kurs für kostenlose Folgeanrufe zur Verfügung, wenn Sie weitere Fragen haben.

Verwandte Seminare
Schulungsort und Zeiten

Der Schulungsort für das Seminar BIM und GIS ist in unseren Räumen der Kastanienallee 53 in 10119 Berlin Mitte oder in den Räumen des Kunden, sofern dort eine zu vereinbarende geeignete Schulungsumgebung zur Verfügung steht.

Termine
Hinweis

Wenn Ihre Organisation spezifische Lern- und Entwicklungsziele hat, können wir dieses Programm an Ihre Bedürfnisse anpassen. Kontaktieren Sie uns für eine maßgeschneiderte Schulung.