Betrieblicher Datenschutz     » zur Seminarliste

gemäß dem aktuellen Bundesdatenschutzgesetz

Laut Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) müssen alle Unternehmen einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten bereitstellen, wenn mehr als 9 Personen Zugriff auf personenbezogene (Kunden-) Daten haben oder diese verarbeiten. In diesem Seminar erhalten Sie Fachkenntnisse im Sinne des § 4f BDSG, um Ihre Aufgaben als Datenschutzbeauftragter professionell und effektiv zu erfüllen.

Kurs-Id: BDS

Seminarinhalt
Überblick über das Datenschutzgesetz
  • Rechtsgrundlagen und Anwendungsbereich des Bundesdatenschutzgesetzes
  • Abgrenzung zu anderen datenschutzrechtlichen Regelungen
  • Schutzbereich
  • Zulässigkeit der Datenverwendung (Einwilligung, Auftragsdatenverarbeitung, Meldepflichten, Drittstaatenregelung)
  • Datenverwendung nicht öffentlicher Stellen
Rechte der Betroffenen
Die Aufsichtsbehörden
Der betriebliche Datenschutzbeauftragte
  • Wann muss ein Datenschutzbeauftragter bestellt werden?
  • Rechte und Pflichten des Datenschutzbeauftragten
  • Erfassung der IST-Situation und Erarbeiten des SOLL-Zustandes im Betrieb
  • Erstellen eines Verfahrensverzeichnisses
  • Notwendige Sicherheitskonzepte, z.B. Datenschutzkonzept, Organisationskonzept, Personalkonzept, Notfallvorsorge
  • Schulungskonzept und Sensibilisierung
  • Kosten- und Realisierungsplanung
Rahmenbedingungen für den betrieblichen Datenschutzbeauftragten
  • Organisation des betrieblichen Datenschutzes
  • Rechtliche und betriebliche Rahmenbedingungen / Stellung im Betrieb
  • Die Bestellung zum betrieblichen Datenschutzbeauftragten
Arbeitsunterlagen des betrieblichen Datenschutzbeauftragten
  • Registererstellung, Registerführung, Registereinsicht
  • Meldepflicht und Datengeheimnis
Technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen
  • Maßnahmen zur Gewährleistung des Datenschutzes
  • Regelungen zum Datentransfer in Drittländer
Schnittstellen zwischen Datenschutz und EDV
  • Notwendigkeit eines grundlegenden EDV-Verständnisses
  • Nutzen des Datenschutzes für die Datensicherheit
  • Die Kunst der Informationsgewinnung
  • Bedeutung der Zusammenarbeit zwischen dem Datenschutzbeauftragten und EDV-Verantwortlichen
Informationen
Zielgruppe

Diese Schulung richtet sich an Mitarbeiter von Unternehmen, die sich zum betrieblichen Datenschutzbeauftragten qualifizieren lassen oder als Datenschutzkoordinator tätig werden möchten. Der Kurs ist ebenfalls geeignet für alle Mitarbeiter, die Umgang mit personenbezogenen Daten haben.

Vorkenntnisse

Besondere Vorkenntnisse sind für die Teilnahme an diesem Kurs nicht notwendig.

Dauer

2 Kurstage (pro Tag 8 Unterrichtsstunden à 45 Min.)

Verwandte Seminare
Schulungsort und Zeiten

Der Schulungsort für das Seminar Betrieblicher Datenschutz ist in unseren Räumen der Kastanienallee 53 in Berlin Mitte oder nach Bedarf in den Räumen des Kunden, sofern dort eine zu vereinbarende geeignete Schulungsumgebung zur Verfügung steht.

Termine