Java Enterprise Edition (JEE) praktisch einsetzen     » zur Seminarliste

JDBC, RMI/IIOP, Servlets, JSP, EJB

Nach dem Besuch dieses Java JEE Seminars können die Kursteilnehmer mithilfe der Technologien der Java Enterprise Edition (JEE) skalierbare e-Business-Anwendungen mit Front-End, Fachschicht und Backend erstellen. Sie werden die einschlägigen Features des JEE-Standards an konkreten Beispielen erproben und diese dann mithilfe einer Referenzarchitektur zu einer vollständigen JEE-Anwendung zusammengefügt und getestet haben. Dabei werden die Kursteilnehmer auch die neuen Features des JEE-Standards verwenden und mit den Möglichkeiten des Vorgängers vergleichen. Sie haben darüber hinaus einen Überblick über die Möglichkeiten der JEE-Technologie und können so über deren sinnvollen Einsatz in Ihrem aktuellen oder zukünftigen Projekt entscheiden.

Kurs-Id: J2EEUe

Seminarinhalt
Modernisierung der Technologien
  • Von Servlets, JSPs und JSTL zu Java Server Faces – Das Model-View-Controller Paradigma im Einsatz
  • Von Java SE-Fachklassen zu EJBs
  • Von JDBC über Datasources zur Java Persistence-API (JPA) mit Entity Beans
  • Von lokalen JDBC-Transaktionen zu verteilten Transaktionen mit der Java Transaction API (JTA) und Container Managed Transactions (CMT)
  • Von SQL zur JPA-Query Language (JPA-QL)
Front-End
  • JavaServer Faces: Konfiguration und Lebenszyklus von JSF-Seiten, Facelets
  • Managed Beans
  • Unified-Expression-Language (UL)
  • statische und dynamische Seitennavigation
  • Konvertierung und Validierung
  • Action Listener, ValueChange Listener und Phase Listener
  • Auslagern statischer Texte, Internationalisierung
Fachschicht
  • Business-Logik mit POJOs und Enterprise JavaBeans
  • SessionBeans
  • MessageDrivenBeans
  • Lifecycle
  • Remoting: Lookup vs. EJB-Injection vs. CDI: sinnvoller Einsatz
Back-End
  • Object / Relational Mapping: Das Prinzip
  • Java Persistence API (JPA): Entities, EntityManager
  • O/R-Mapping – Beziehungsarten (1:1, 1:n, n:m), wie man Vererbung auf relationale Datenbanken abbildet, Lazy Loading vs. Eager Loading: best practices.
  • Der Objekt-Cache und Transaktionen
  • JPA-QL: Funktionsweise und Syntax der objekt-orientierten Datenbank-Abfragesprache
Referenzarchitektur
  • Umwandeln von monolithischen Java SE-Anwendungen in verteile JEE-Anwendungen
  • Benutzung von JEE-Design Pattern wie Facade und Business Delegate
  • Rollen der Java EE-Anwendungsentwicklung: Component Provider, Application Assembler, Deployer, System Administrator
Informationen
Zielgruppe

Diese Java JEE Schulung richtet sich an Software-Entwickler, Programmierer, Systemanalytiker und Anwendungsdesigner.

Vorkenntnisse

Für diesen Java JEE Kurs sollten praktische Erfahrungen mit Java vorhanden sein. Kenntnisse der Unified Modeling Language und in Design Patterns sind vorteilhaft.

Erforderliche Kenntnisse
Gewünschte Kenntnisse
Dauer

5 Kurstage (pro Tag 8 Unterrichtsstunden à 45 Min.)

Kurspreis

1725,00 € zzgl. 19% MwSt. (2052,75 € inkl. 19% MwSt.)

Verwandte Seminare
Weiterführende Seminare
Schulungsort und Zeiten

Das Seminar Java Enterprise Edition (JEE) praktisch einsetzen als offene Schulung findet bei uns in der Kastanienallee 53 in Berlin Mitte statt. In der Regel beginnt ein Schulungstag um 9:00 Uhr und endet um 16:30 Uhr.

Termine
  • 28.08. - 01.09.17: AnmeldenJava Enterprise Edition (JEE) praktisch einsetzenSMLAN Software & Management TrainingKastanienallee 53Berlin101192052,75EUR

Terminabsprachen möglich! Für weitere Termine oder individuelle Inhaltsanpassungen stellen Sie bitte hier Ihre Anfrage. (Preisänderungen vorbehalten)

Das Seminar Java Enterprise Edition (JEE) praktisch einsetzen führen wir ab 3 Teilnehmern durch.

Hinweis

Als Applikationsserver kommt Glassfish und JBoss zum Einsatz. Als Datenbankmanagementsystem kommt HSQL und Oracle zum Einsatz. Fragen Sie Änderungswünsche bei uns an, so dass Sie ideal für den Einsatz der geplanten Software vorbereitet sind.

Dieses Java JEE-Seminar kann als Firmenkurs auch in englischer Sprache durchgeführt werden.